Suzi Quatro: Beste Chartplatzierung seit 1975

-

Suzi Quatro: Beste Chartplatzierung seit 1975

- Advertisment -

Wirklich still geworden ist es nie um die Detroiterin in der Lederkluft. Ihr neues Album steigt in den deutschen Charts auf Platz 28 ein.

Ihre neue Platte heißt THE DEVIL IN ME und erschien am 26. März. In den deutschen Albumcharts ist das gute Stück mittlerweile auf Platz 28. Der Vorgänger NO CONTROL, welcher 2019 erschien, schaffte es immerhin auf Platz 31 und überholt damit sämtliche vorherigen Platten seit 1975, die es nicht bis in die Charts schafften.

Das Erfolgsrezept könnte in der Zusammenarbeit mit ihrem Sohn liegen, denn der hat sowohl an NO CONTROL, als auch an THE DEVIL IN ME mitgearbeitet. Und auch für die Zukunft sieht die 70-Jährige keine Pause und freut sich auf ihre anstehende Tour, die im September auch in Deutschland Halt machen soll.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Das Neueste

The Dead Daisies: Neue Single ›Like No Other‹ mit Videospiel

Die Dead Daisies legen die Latte ein Stück höher. So wird ihr letztes Album HOLY GROUND nicht nur von...

So klingt CLASSIC ROCK #100

In unserer immer aktuell zusammengestellten Playlist des Monats hört ihr, wie die aktuelle Ausgabe von CLASSIC ROCK, unsere Jubiläumsausgabe,...

Bluesrock für die Ewigkeit: The Allman Brothers Band mit ›Whipping Post‹

Der Bluesrock ist im Wesentlichen das Herz des Rock’n’Roll. Seit Albert King und Andere die Musik ihrer Ahnen mit...

Metallica: Fleißig während des Lockdowns

HARDWIRED... TO SELF-DESTRUCT erschien 2016. Vielleicht legen Metallica bald den Nachfolger vor. Dem Podcast "The Fierce Life" gegenüber erwähnten Metallica...
- Werbung -

Die wahren besten Alben der 80er: U2 – WAR

Mit ihrem Drittwerk setzten sich U2 das Ziel, das ab­­­zustreifen, was Bono als das „nette Image“ der Dubliner wahrnahm...

Was machen eigentlich Dr. Feelgood?

Während Dr.-Feelgood-Gründungsmitglied, Gitarrist, Sänger, Mundharmonikaspieler, Kettenraucher und passionierter Trinker Lee Brilleaux bereits 1994 dem Krebs erlegen ist, hat sein...

Pflichtlektüre

Schweden Report

EINE REISE DURCH DIE SCHWEDISCHE ROCKSZENE WHERE THE ACTION IS! In...

Review: The Doors – LIVE AT THE ISLE OF WIGHT 1970

Und der Schöne ward zum Biest – erstmals in...
- Advertisement -

Das könnte dir auch gefallen
Für dich empfohlen